Mein Motorrad Leben

NetObjects Fusion Paper Airplane

Sabine und Michael

Die tägliche Erfahrung lehrt, das diejenigen, welche viel reisen, an Urteilskraft gewinnen; dass die Gewohnheit  - fremde Völker, Sitten und Gebräuche zu beobachten, den Kreis Ihrer Ideen erweitert und sie von manchen Vorurteilen befreit.

Francois Pierre Guillaume Guizot

Mein motorisiertes Zweirad Leben begann als ich 13 Jahre alt war. Ich bekam ein Solo C725 Minibike. mit gerade mal 1,25 PS und 25km/h Spitze

SOLO mini 725

Nr. 1 (1973)

Mit 15 habe ich mir dann mit meinem Kumpel eine Jawa CZ 250 Halbautomatik zugelegt. Mit dem Ding sind wie dann, meine Kumpel war Bauernsohn, über die Wiesen Felder und Feldwege gerauscht. Damals war das echt noch möglich.

JAWA cz 250

Nr. 3 (1974)

Mit 18 dann endlich den lang ersehnten Führerschein für Auto und Motorrad. Das Auto war dann eine Ford 15M in lindgrün und das erste offizielle Motorrad war dann ein Honda CB 750 four Modellreihe K2 Baujahre 1971

1969-honda-cb-750

Die XT habe ich dann wieder einige Jahre gefahren bis ich dann wieder eine neues Schmuckstück sah und haben wollte. Es musste eine Suzuki GT 750A mit Wasserkühlung sein. Leute mit Interesse an alten Motorrädern kennen Sie auch unter dem Namen “Wasserbüffel” Dieses Motorrad brauchte echte Drehzahl damit sie Ihre Kraft auf die Strasse gebracht hat.

Die Honda hatte ich einige Jahre bis ich Sie verkauft. Dann folgten eine Zeit in welcher ich ohne Motorrad lebte. Dieses beendete ich dann im Jahr 2002 mit dem Kauf einer Kawasaki Tengai. Ich wollte unbedingt mit dem Motorrad nach Korsika und daher dieser erneute Motorrad kauf.

Nr. 5 (1977)

1976_GT750A_450 Wasserfüffel

Nr. 7 (1987)

Tengai-650

Nr. 9 (2000)

Schon kurze Zeit später bekam ich von meinem Mutter ein zweites Fahrzeug, eine Express Radexi. Mit dem Teil bin ich dann auch täglich 23 Kilometer zur Lehrstelle und zurück gefahren.
Dieses Bild ist nicht mein Original sondern eine Bild aus dem Web.

Mit dem Führerscheinklasse 4 kam dann eine Zündapp KS 50 ins Haus. Glücklicherweise passte der Motor der KS 125 mit Kraftvollen 17 PS mit einigen Kleinen Umbauten in die KS 50 und schon lief das Teil locker 150km/h

Nach der Honda war erstmal ein bischen Ruhe vor allem weil das Geld nicht so dicke war und die Bundeswehr dann wild drauf war das ich für sie arbeitete. Der nächste Kauf war dann eine Yamaha XT 500.

Es gingen wieder einige Jahre ins Land bis ich wieder eine neue Sehnsucht sah. Es war eine Honda 900 Bol`dor. 

Express Radexi Baujahr

Nr. 2 (1974)

Zündapp ks 50

Nr. 4 (1975)

XT50081_blk

Nr. 6 (1982)

Honda cb900

Nr. 8 (1992)

Die Tengai hatte ich dann nur 3 Monate denn brach eine Teil aus dem Auswuchtgewicht der Kurbelwelle heraus und das Motorrad vibrierte beim fahren wie verrückt. Bei meinem Kumpel habe ich sie dann zur Reparatur gegeben was aber so nicht möglich war, daher kaufte ich mir dann die Yamaha XT 660 Tenere.

tenere-660

Nr. 10 (2000)

Nach der wirklich tollen Tour nach Korsika und einige weitere Touren musste es wieder etwas schnelleres und stärkeres sein. Mit der Hilfe meiner Frau fand ich dann die Honda Hornet 600.

Honda_Hornet_600

Nr. 11 (2002)

Ein Kinofilm brachte mich dann zu meinem nächsten Motorrad. Ich weiss nicht mehr welcher Film das war aber die Heldin fuhr eine Kawasaki ZZR 1200. Und die musste es dann sein. Nach einer Probefahrt musste ich sie haben.

Kawasaki ZZR 1200

Nr. 12 (2004)

Nach über 55000 Km auf der Kawasaki wollte ich es irgendwie bequemer haben. Ich habe zu meinen Kumpeln immer gesagt mit 56 kauf ich mir eine BMW, also ein Altherren Moped. Es kam früher. Ich kaufte mir eine BMW R1100GS.

2009 kaufte ich mir dann auf anraten meiner Frau meine wirkliches Traummotorrad die BMW R1200GS Adventure. Diese fahre ich bis heute noch und wenn ein Nachfolger kommt dann wird es die R1200GS LC Adventure sein.
Diese Beziehung hielt bis
zum 11.01.2015

BMW R1100GS

Nr. 13 (2009)

bmw-r1200gs-adventure

Nr. 15 (2009)

Zwischenzeitlich habe ich noch eine alte Yamaha XT 500 restauriert und nebenher noch ein Jahr gefahren.

Anfang Dezember 2014 habe ich mich dann nach Beratung mit meiner Frau dazu entschlossen wieder mal ein neues Motorrad zu kaufen. Nach einem Besuch beim Freundlichen verließ ich diesen mit einer Auftragsbestätigung für eine vollausgestattete BMW R1200GS Adventure LC Modeljahr 2015 in Dirt Green.. Hier ist das gute Stück nun.!

Yamaha XT 500

Nr. 14 (2010)

r1200gs adv neu

Nr. 16 (2015)

Die meisten Bilder habe ich aus dem Internet genommen da ich früher nicht fotorgrafiert habe. Erst mit zunehmenden Alter habe ich den Spass am fotografieren gefunden und natürlich ist auf jeder Tour das Motorrad eines der wichtigsten Objekte die man ablichtet. :-)

 

Seitenanfang

Besucherzaehler 

qrcode